Zweckvereinbarung Mountainbike-Park Harz

Während das Harzer Mountainbike-Routennetz mit dem Namen des Hauptsponsors vermarktet wird, liegt die Zuständigkeit für die Ausschilderung der Routen bei Harzer Gemeinden und kommunalen Einrichtungen. Für diese Aufgabe haben sie im Mai 2004 eine gemeinsame Institution gegründet, die Zweckvereinbarung Mountainbike-Park Harz. Eine Zweckvereinbarung ist eine Organisationsform für eine Institution von mehreren Kommunen zur Erledigung gemeinsamer Aufgaben, an der auch Private beteiligt werden können.

Mitglieder der Zweckvereinbarung Mountainbike-Park Harz sind die Stadt Braunlage (für Sankt Andreasberg), die Braunlage Tourismus GmbH, die Städte Langelsheim und Seesen, die Goslar Marketing GmbH, die Kur- Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg und die Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld. Kooperationspartner sind die Gemeinden Bad Grund, Bad Lauterberg, Bad Sachsa, Blankenburg, Ellrich, Herzberg, Ilfeld, Ilsenburg, Neustadt, Osterode am Harz, Samtgemeinde Walkenried, Stadt Oberharz am Brocken, Wernigerode.

Die Lenkungsgruppe ist das Beschlussorgan der Zweckvereinbarung Mountainbike-Park Harz, mit der Geschäftsführung wurde die HARZ-Agentur GmbH beauftragt. Zu ihren organisatorischen Aufgaben gehören u.a. die Instandhaltung der Wegweiser, die Unterhaltung einer Kontaktstelle, die Pflege der Website, Das Marketing und die Erschließung zusätzlicher Finanzierungsquellen.

Durch das Engagement der HARZ-Agentur GmbH unterzeichneten im Mai 2005 Vertreter von sechs Harzer Volksbanken gemeinsam einen zehnjährigen Sponsorenvertrag. Mit diesen Mitteln wird das Mountainbike-Wegenetz als VOLKSBANK ARENA HARZ vermarktet.